Wir über uns

meisterbrief

Reiermann steht für Tradition & Qualität

Sicherlich war es ein Wunsch von Heinz Reiermann 1959 als er die Metzgerei gründete das dass Unternehmen, von seinen Kinder weitergeführt wird.

Dieser Wunsch sollte sich erfüllen, denn auch nach 50 Jahren wird das Familienunternhemen in der 2. Generation geführt. Heinz und Agathe Reiermann gründeten in den 50er Jahren ihre erste Metzgerei mit eigenem Schlachthaus und Wurstproduktion in Sechtem. Schnell eröffnete man eine Filiale in Bonn.

1964 zog es Familie Reiermann zurück in die große Stadt. Nach knapp 10 Jahren in Nippes eröffnete man 1973 dann die heutige Metzgerei im Herzen von Zollstock.

Schnell hatte sich das Unternehmen in Zollstock einen Namen gemacht und die Zollstocker lieb gewonnen. Die Kunden gingen nicht zum Metzger, nein man ging zu “Reiermanns” oder zum” Heinz & Babsi” ( dem Metzger seines Vertrauens) kaufen.
Die Familie und der Unternehmer Heinz Reiermann war seinem Veedel verbunden. Er angerierte sich im Stadtteil, so dass man manches Fest zusammen mit den Bürgern feierte.

2001 setzten sich Heinz & Agathe Reiermann zur Ruhe und der Wunsch erfüllte sich, Tochter Stephanie übernahm die Metzgerei.
Mit ihrem Mann und Metzgermeister Ulrich Hoffsümmer betreiben sie bis heute die Metzgerei aus dem Veedel. Nach der Übergabe von Heinz Reiermann an seine Tochter und seinen Schwiegersohn, wurde der Betrieb modernisiert und auf den neusten technischen Stand gebracht.

Betrieb und Verkaufsräume wurden Modernisiert. 2009 feierte man das 50 jährige Firmenjubiläum. Trotz aller Neuerungen, die guten alten Rezepturen vom Vater werden bis heute eingesetzt. Aber auch neue Rezepturen finden bei Kunden aus ganz Köln anklang. Reiermann setzt seit dem ersten Tag großen Wert auf Frische und Qualität aus eigener Produktion. Und das nicht nur im Veedel sondern für ganz Köln.